Sing me to sleep.

Neulich hatte ich ein tiefschürfendes gespräch mit einem freund. Quintessenz: wir sind alle wie karl von herr lehmann. So dieses gespräch im Urbankrankenhaus. Meine fresse, das buch spielt in den achtzigern.

Die leute aus meiner gang, die keine therapie machen, kann ich an null fingern abzählen. Alle leiden an irgendwas, mich macht das traurig. So schlagen wir uns die tage um die ohren: einsame girls und boys auf der suche nach irgendwas. Alle das auge auf den goldtopf am ende der straße aus scheiße gerichtet. Ich will mich auskippen und alles mit der schwarzen masse bedecken. Pfannkuchenteig.

Auf der suche nach gründen finde ich: Berlin, die kindheit, individualisierung, der kapitalismus, ein drogenproblem, life is pain. Aber, das wichtigste ist, wir haben es verstanden, deswegen bitte keine verhaltenstherapie. Man müsste sport machen, macht man aber nicht, aber man weiß man müsste. Manchmal machen wir einen witz, manchmal ist es bierernst. Der Morast reicht bis zur Mitte des Oberschenkels, da sind sich alle einig. Immerhin.

Die, die abkacken, wo ich herkomme, kann ich an 2 fingern abzählen. Die existentielle frage (was soll die ganze scheiße eigentlich?) ist nicht der Anfang, sondern das Ende des Problems, wenn überhaupt. Psychischer abfuck unprätentiös. Da ist Depression noch einfach eine Krankheit und für die gibs Tabletten oder ein Krankenhaus oder eine Psychologin. Punkt. Das hat nichts damit zu tun, dass das niemand besser verstanden hat, als man selbst. Es geht um Stigmatisierung. Oder ob der Aufwand man wirklich Not tut. Und wenn es heißt, mach Scheiß Sport, dann machen die Leute das. Dorftrottel. Hauptsache  wieder arbeiten können. Dann doch lieber dem Kapitalismus ein Schnibbchen schlagen und depressiv 18 Semester studieren. Nimm das, Schweinesystem!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s