Martin Luther befiehlt keine Pause mehr zu machen.

Freunde sagen, ich arbeite zu viel. Sie sagen, ich muss lernen zu chillen. Ich hasse Urlaub.

Das Dorf sagt, ich soll endlich arbeiten. Der Gipfel der Unverfrorenheit: Jahrelang an der Uni rumhängen und dann auch noch mehr verdienen. Ich hasse arbeiten. Ich weiß nicht, ob ich zu faul oder zu fleißig bin.

Aber ich weiß, dass ich keinen Bock mehr habe mit irgendwem darüber zu reden.

In der Universität haben alle ein Problem mit der Zukunft. Sie sagen, die Streber, die streben, sind der Inbegriff des bösen kapitalistischen Leistungsdenkens. Die Schweine. Ich kann das nicht ernst nehmen, was soll ich sagen. Das zeugt nur von einer massiven Verhaftung im eigenen lehrerkindlichen Kosmos. Ich bin zu faul zum Chillen. Danke Mama, Papa und Martin Luther für meine Arbeitsmoral.

Mit 16-24 die gesamte emotionale Kompetenz in die Besorgung von Kiffgras zu investieren ist die eine Sache und mit 24,3 anfangen über die eigene Chancenlosigkeit und „Armut“ zu fabulieren die andere. Ich bin dagegen. Von 16-24 über den kapitalistischen Leistungszwang jammern und mit 25 die Buxe voll haben nicht mehr genug abzukriegen. Immer ein neidisches Auge auf die, die es hinkriegen. Was soll ich sagen? Mit 29 hast du spätestens rausgefunden, wie du das Eigenheim doch noch kriegst. Und dann holst du es dir einfach. Auch ohne, dass ich dir zuhöre. Das ist keine Diskriminierung, das ist deine beschränkte Perspektive.

So ist das eben, du leidest an deinen 300 offenen Türen, durch die du nicht gehst. Ich leide an dem, was ich hinter der einen Tür gelassen habe, als ich in die Universität gegangen bin. Du rauchst Kiffgras, ich habe ein Aggressionsproblem und einen Job, den ich hasse. Du bist neidisch auf mich und ich weiß nicht, ob ich zu faul oder zu fleißig bin. Ich hab nicht mal Lust darüber nachzudenken, ich bin zu faul zum Chillen.

 

IMG_20160505_181226

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s