Verängstigte, manchmal fiese, unglückliche Menschen

Mit 19 Jahren war ich verliebt in meine_n Mitbewohner_in Elli. Wir waren unglückliche Teenager in Bremerhaven, gefangen zwischen am Deich meiern, the Cure hören und unserer Überforderung ein Leben fernab von unseren Elternhäusern gebacken zu kriegen. Wir liebten uns und alle wussten es. Elli, meine Freundinnen, der besoffene Arsch, der uns „ficki ficki lesbi lesbi“ auf der Straße hinterherrief. Nur ich wusste es nicht. Ich wollte all meine Zeit mit diesem Menschen verbringen. Ich wollte diesen Menschen beeindrucken, von ihm verstanden und geliebt werden. Und trotzdem brach ich Elli immer wieder das Herz.

Manchmal hatte ich einen lichten Moment und mir dämmerte, dass meine sogenannte beste Freund_in und ich alle Kriterien einer romantischen Beziehung erfüllten. All inclusive. Ich hatte panische Angst lesbisch zu sein, ich sag es euch, und deshalb fuhr ich immer wieder mit einem Bulldozer über Ellis Gefühle.

Elli schrieb mir noch jahrelang Postkarten, weil Elli wusste, wie sehr ich es liebe Post zu bekommen. Elli schrieb mir Liebesbriefe, die ich nicht verstand. Erst 7 Jahre später, 7 fucking Jahre später, als ich den Karton mit den Briefen wieder rausholte, verstand ich Ellis Worte und verstand, was für ein mieses Arschloch ich gewesen war. Ich verstand, wie meine erste große Liebe an mir vorbeigezogen war, ohne dass ich es mitbekommen hatte. Und alles, weil ich mir nicht eingestehen konnte ein kleiner Homo zu sein. Oder queer. Oder was auch immer das ist, was ich bin.

Es hat etwas gedauert, aber ich habe es mir verziehen. Denn das ist, was internalisierte Homofeindlichkeit aus Menschen macht: Verängstigte, manchmal fiese, unglückliche Lappen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s